Immobilienwirtschaft /DIE UNI 39

Den meisten Architekturstudierenden ist es wahrscheinlich nicht bekannt, dass man auf der TU auch Immobilienwirtschaft und Liegenschaftsmanagement studieren kann. Wir haben uns mit Bob Martens getroffen, dem Lehrgangsleiter, und die beiden Studierenden Sophie und Alexander gefragt, um was es dabei genau geht und warum sie sich für diesen Studiengang entschieden haben.

IMG_4636

Bob Martens hat uns erzählt, dass die Immobilienwirtschaft in der Vergangenheit keinen wirklich guten Ruf gehabt hat. Durch Ausbildungen wie jene an der TU Wien wird dem entgegengewirkt. Der Lehrgang findet am ‚Continuing Education Center‘ statt und ist berufsbegleitend. Die Teilnehmer haben alle einen unterschiedlichen Bildungshintergrund, die Zugangsvoraussetzung ist lediglich die allgemeine Universitätsreife. Wünschenswert wären mehr Architekturstudierende, die sich für den Lehrgang entscheiden. Bob Martens blickt in dem Bezug neidisch auf die ETH Zürich.

img_1

Im Moment startet der Lehrgang einmal pro Jahr und hat immer eine Teilnehmerzahl zwischen 15 und 30 Personen. Der Grund für diese Kleingruppen ist das erwünschte Networking unter den Studierenden, was bei dieser Größe am besten funktioniert. Ein riesiger Unterschied wenn man das mit dem Architekturstudium an der TU vergleicht.

Auf der Website des Studiengangs steht der Slogan ‚Wohnen ist ein Grundbedürfnis des Menschen‘ wir haben deshalb auch nachgefragt inwiefern sich das Studium mit leistbarem Wohnraum beschäftigt. „Ein Slogan ist natürlich auch immer eine Art von Wunschdenken.“ so Bob Martens. Alexander ist an dem Thema interessiert, er arbeitet in einer gemeinnützigen Bauvereinigung. Sophie kann uns allerdings keine Antwort dazu liefern.

IMG_3773

Sophie und Alexander haben sich vorher über einige verschiedene Ausbildungswege informiert und sich letztendlich für die Ausbildung auf der TU Wien entschieden, da diese den besten Ruf hat. Wir haben beide gefragt ob der spätere Verdienst ausschlaggebend war für die Wahl des Lehrgangs. Alexander lacht. „Ich glaube jeder lügt, der das verneint.“

Ein Beitrag von Christoph Holzinger und Paula Brücke

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Making Of veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.